DM 2016 – Tag 10: Jugendarbeit lohnt sich doch!

Heute hieß es für unsere Jugendlichen Luise, Henrike und Anna-Carlotta sowie Trainer, Betreuer und Fankurve früh aufstehen, da die Drei ihren ersten Start bereits um 8.00 Uhr hatten. In der Disziplin KK liegend sind sie für den SV Rhadereistedt an den Start gegangen. Alle Drei zeigten eine mannschaftliche Geschlossenheit und wurden mit 1606 Ringen insgesamt 14. In der Einzelwertung wurde Luise mit 570 Ringen 46., Anna-Carlotta mit 566 Ringen 53. und Henrike mit 568 Ringen 50. Als nächster Schütze aus unserem Talentnest ging dann gegen Mittag Tjark in der Disziplin LG liegend SH/ AB1 m ohne Hilfsmittel an den Start. Mit 581 von 600 Ringen belegte er als jüngster Starter in dieser Klasse Platz 7. Bevor dann am späten Nachmittag noch Henrike  in der Disziplin LG 3 Stellung für den SV Ladekop an den Start gegangen ist (Mit 567 Ringen reichte es hier für die zu Platz 91) gab es für uns noch ein besonderes Highlight. Bei der Vergabe des diesjährigen Förderpreises der Firma H&N in Zusammenarbeit mit der Deutschen Schützenjugend wurde der SV Ladekop mit einem Sonderpreis für seine gute Jugendarbeit in Höhe von 200€ bedacht. Die Scheckübergabe am Stand der Firma mit den weiteren Gewinnern der Preise war eine tolle Sache. Unseren letzten gemeinsamen Abend haben wir dann gemütlich bei einem Abendessen beim Italiener in Eching verbracht. Morgen früh ist dann mit dem Start von Anna-Carlotta in der Disziplin LG Freihand dann für uns das Abenteuer Deutsche Meisterschaft bereits wieder zu Ende und wir werden unsere Rückreise antreten.

wp_20160903_14_10_33_pro176634

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *